Gestern hatte ich mal richtig Glück

Nachdem ich die Strecke und mögliche Alternativen längst gut kenne, brauche ich zur Arbeit mein Navi-System natürlich nicht mehr, wenn ich morgens gegen 6.00 Uhr aufbreche, um die 150 km zu meinem Arbeitsplatz zurückzulegen. Weshalb weiß ich nicht, jedenfalls gestern Morgen habe ich es aus irgendeinem Grund eingeschaltet. Ich wurde am Kerpener Kreuz von der A 61 auf die A4, dann auf die A3 umgeleitet. Im Radio wurde inzwischen gemeldet, dass die 61 beim Bliesheimer Kreuz aufgrund eines schweren Unfalles komplett gesperrt war.

An einem Arbeitsplatz angekommen hörte ich, dass die Sperrung der A 61 noch weitere ca. 2 Stunden dauern sollte. Der Umweg über die A3 kostete mich nur 5 Minuten mehr Fahrzeit.

Löhne wie 1986!?

Der BILD-Zeitung glaube ich ja erstmal gar nix! Da aber scheinbar alle Medien diese Meldung aufgegriffen haben und diese mir meinen Eindruck im übrigen ja nur bestätigt, nehme ich das auf und schimpfe ein bisschen über die Lage.

Erst gestern las ich in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, dass die nächste Konjunkturflaute sich abzuzeichnen beginnt. Das wird ja was werden. Vielleicht versucht man mit solchen Nachrichten die „Gier“ der Arbeitnehmerschaft in Zaum zu halten und deren Wunsch nach einer angemessenen Beteiligung am Produktivitätszuwachs im Keim zu ersticken. Die Nachrichten der letzten Zeit waren ja auch zu positiv. Da muss man dringendst ein wenig Wasser in den Wein schütten, damit nicht am Ende noch so etwas wie Euphorie entsteht. Und das bei uns in Deutschland. „Löhne wie 1986!?“ weiterlesen

Wahrgemacht: Bloginhalt und alle Kommentare gelöscht

Mein Blog ist zwar wieder da, sicherheitshalber habe ich jedoch alle Beiträge (über 3800) und Kommentare (über 7000) gelöscht. Letzte Woche habe ich nämlich, gleich nach Rückkehr aus unserem Urlaub, quasi zur Begrüßung, eine weitere Abmahnung vom Freund aller Blogger erhalten. Ich schrieb bereits, dass mir das nun wahrhaftig zu teuer wird.

Anfang des Jahres, nach der Brötchenaffäre, hatte ich, wie ich glaubte, sorgfältig alle Fotos gelöscht – auch meine eigenen. Woran ich leichtsinniger Weise aber nicht gedacht hatte, war, dass ich ein paar (wenige) Fotos per Hotlink eingebunden hatte. In diesem Fall handelte es sich also um einen Bierkrug. Das Foto hatte ich von einer holländischen Seite. Dafür wurde ich nun abgemahnt. Wieder ein paar hundert Euro, die ich selbstverständlich auch bezahlen werde. Man gönnt sich ja sonst nichts. „Wahrgemacht: Bloginhalt und alle Kommentare gelöscht“ weiterlesen