Soll ein Repräsentant des Staates nicht nach persönlicher Überzeugung handeln?

Bundestagspräsident Norbert Lammert ist zweithöchster Repräsentant unseres Landes. Welche Reaktionen ruft jemand wie Lammert hervor, wenn er sich als Redner zu einem Festakt der Heinrich-Heine-Universität nicht einfach so, sondern unter Angabe seiner Gründe abmeldet?

Ich lese, dass Lammert sich damit über „die Rechtsprechung“ hinwegsetzen wolle. Diese Aussage bezog sich auf ein Gerichtsurteil, das den Entzug des Doktortitels für Annette Schavan, ebenfalls CDU-Mitglied, bestätigt hatte. „Soll ein Repräsentant des Staates nicht nach persönlicher Überzeugung handeln?“ weiterlesen

Telekom: 3000mbs sind doch wohl nicht zu viel verlangt?

Ich neige nicht dazu, schnell unzufrieden zu sein. Aber die Telekom geht mir langsam doch auf den Zeiger. Seit Jahren quälen wir uns hier mit 3000mbs herum und habe es klaglos hingenommen – solange das wenigstens stabil blieb.

Inzwischen fällt dieser Wert jedoch immer wieder stark ab, und es sind sogar beim Aufruf meiner Blogs gravierende Verzögerungen festzustellen. Natürlich auch bei anderen Seiten.

Es liegt nicht an meinem Provider. Das habe ich zuerst gedacht und abgeklärt. Es liegt wohl eindeutig an der Telekom.

Die kriegen von mir jetzt mal einen Brief. Das ändert zwar nichts, aber ich habe mir wenigstens mal Luft gemacht. :-) Vielleicht hätte ich das schon früher mal machen sollen.

Heute war ein guter Tag

Es gab Kommentare (viele sogar für hiesige Verhältnisse), mehrere Backlinks (die leider nicht alle durchgekommen sind) und Netzexil war – ich glaube zum ersten Mal überhaupt – bei Rivva mit einem Artikel gelistet.

Ich durfte mich darüber freuen, dass ich nicht allzu viel Kritik für meine Sichtweise einstecken musste. Auch das ist in diesen aufgeregten Zeiten nicht selbstverständlich.

Es gab heute (bisher) 2.800 Sitzungen lt. Google-Analytics bzw. 3.400 Seitenaufrufe. Normalerweise kommt Netzexil kaum einmal über 120 Sitzungen. Da freut sich der Exilant.

Die Investigativen der *Bild* haben was Neues ausgegraben

Ein paar Wochen, nachdem bekannt wurde, dass der WDR Stellen abbauen will, ergab eine investigative Recherche von *Blöd* (so nennt man sowas doch?), dass Tom Buhrow als Intendant später mal ca. 30 kEUR monatlich an Pension bekommen wird.

Die Geschichte habe ich nicht komplett bei *Blöd* gelesen, sondern nur den Teaser und zwar deshalb, weil ich für *Blöd*-Inhalte kein Geld gebe – auch keine 99 Cent! „Die Investigativen der *Bild* haben was Neues ausgegraben“ weiterlesen

Angebliche ZDF-Zensur: Die anlasslose Unwahrheit

Ein Fall von Zensur durch das ZDF wurde gestern offenbart. (s. 1. Video unten).

Diese hat allerdings gar nicht stattgefunden. Das scheint irgendwie aber nur wenige zu interessieren. Es liest sich ja auch prima. Gerade deshalb, weil das ZDF wegen Manipulationen unangenehm aufgefallen war.

So wurde wurde die Geschichte von der angeblichen Zensur, das ursprünglich im Blog Propagandaschau aufbereitet wurde, hochgejubelt und weiter verbreitet. „Angebliche ZDF-Zensur: Die anlasslose Unwahrheit“ weiterlesen

Gerechtigkeit: Middelhoff flieht nach einem Gerichtstermin vor einem Reporter

Das muss ich bloggen, solange es hier noch keine spanischen Verhältnisse gibt:

 

Der „Focus“ meldet unterdessen, dass Middelhoff nach dem Gerichtstermin laut Zeugen auf spektakuläre Weise vor einem Reporter geflohen sein soll. Demnach kletterte der Ex-Manager aus einem Fenster an der Rückseite des Justizgebäudes an einem Regenrohr entlang auf ein Garagendach, sprang aus 2,50 Meter Höhe in ein Parkrondell und entkam. LINK
Ex-Bertelsmann-Chef Middelhoff leistet Offenbarungseid – SPIEGEL ONLINE

 

Das Bild kann ich mir zwar echt gut vorstellen. Aber was würde ich dafür zahlen, wenn das irgendwann mal verfilmt würde? Mancher Karstadt-Mitarbeiter wird sich vor Vergnügen auf die Schenkel schlagen.

By: World Economic ForumCC BY-NC-SA 2.0