Twitter mag ich immer lieber

Wer hätte schon gedacht, dass der BND seine Zeit damit verplempern will, unsere Social-Network-Einträge auszuspähen oder dass die das überhaupt können? 

Bestimmt setzen die ein paar neue Agenten darauf an. Leute, die in Pullach ihr unbezahltes Praktikum absolvieren. Zählen die dann auch in der Arbeitslosenstatistik? Wir kämen so der Vollbeschäftigung im Lande noch etwas näher. Die neuen MitarbeiterInnen müssten unsere Beiträge lesen und sich zu Tode langweilen. „Twitter mag ich immer lieber“ weiterlesen

Kostenlose Fotos für Blogger: Neues Projekt von Broken Spirits am Start

Broken Spirits hat gestern Abend seine neue Website mit dem Titel: „fotosfuerdeinenblog.de – Fotos Für Blogger“ gelauncht. Der Name ist Programm. Broken, der eine kritische Meinung zur Verwendung von fremden Fotos im Internet vertritt, hat mich genau aus diesem Grunde mit seinem aus meiner Sicht lobens- und dankenswerten Projekt überrascht.

„Kostenlose Fotos für Blogger: Neues Projekt von Broken Spirits am Start“ weiterlesen

Einreiseverbote: Wie dem Cem so Recep Tayyiip

Sympathisch finde ich ihn nicht, diesen Herrn Erdogan. Und nun hat er schon wieder einen deutschen Politiker beschimpft. Dies mal war es Cem Özedemir, seines Zeichens Grünen-Chef. Auch er hat sich nach Erdogans Meinung „hässlich“ geäußert. Die gleiche Vokabel hatte er kürzlich nach Gaucks Rede auch benutzt. Keine Ahnung, ob dieses Wort im Türkischen häufiger genutzt wird, um damit ein gewisses Missfallen kundzutun. In Deutschland hat es, ich sag mal, seine zusätzlich negative Konnotation. Insofern glaube ich nicht an die zufällige Nutzung.

Ich habe mit Genugtuung gelesen, dass der türkische Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt wurde. Erdogan sollte unmissverständlich gesagt werden, dass er sich gefälligst eines anderen Tons befleißigen soll. „Einreiseverbote: Wie dem Cem so Recep Tayyiip“ weiterlesen

Ich stehe zu Deutschland und Europa und mache mir Gedanken über beider Zukunft

Die gestrige Sendung „Anne-Will“ hatte den Titel „100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg – Wie stabil ist Europa heute?“. Ich fragte mich, ob es, wie manche ja schon seit einiger Zeit immer wieder behaupten, wirklich Parallelen zur gegenwärtigen Situation gibt. Ich war ehrlich überrascht, dass das Thema für so viel Diskussionsstoff sorgte. „Ich stehe zu Deutschland und Europa und mache mir Gedanken über beider Zukunft“ weiterlesen