Wer setzt noch auf Atomkraft?

In der Bevölkerung, scheint mir, ist das Thema wohl endgültig durch.  Den Eindruck kriegt man, wenn man den Berichten in diesen Tagen folgt.

Die letzten Veröffentlichungen zu Asse und Gorleben werden vielleicht den Ausschlag dafür geben, dass auch die Politik das „Projekt“ der betreffenden Lobbygruppen aufgibt. Das Parteiengezänk verstummt zwar noch nicht (geht ja auch nicht, schon von wegen der Wahlen). Merkel hört sich allerdings so an, als müsse man unbedingt an dieser Technologie festhalten. Wer weiß, wen sie da wieder auf Ackermanns Geburtstagsparty getroffen hat. Man hört ja, dass die dort geführten und ach so wichtigen Gespräche einiges in Bewegung setzen können. Warum nicht auch die Verpflichtung der Politik, an dieser unverantwortlichen Technik festzuhalten. Wo damit doch so viel schönes Geld verdient werden kann. Gerade die alten Anlagen, die längst abgeschrieben sind, sind doch quasi regelrechte Cash Cows. „Wer setzt noch auf Atomkraft?“ weiterlesen

Unerwartete Pracht direkt in den Dünen

Dünenlandschaft bei Schoorl

Schoorl ist eine Gemeinde unweit von Bergen, wo wir die erste Woche unseres Urlaubs verbracht haben. Die umgebende Dünenlandschaft ist bekannt für ihre Schönheit. Der Nationalpark „Schoorlse Duinen“ ist das breiteste Naturgebiet entlang der niederländischen Küste.

Wir waren dort unmittelbar bevor ein großes Feuer ausbrach. Keine Sorge, meine Frau und ich sind beide Nichtraucher. Wir wissen auch nicht, wie dieses Feuer, für das sogar eine ganze Reihe von Häusern evakuiert werden mussten, überhaupt entstanden ist.

Wer hat die Macht?

“Die Republik errötet.” So habe ich es gestern gelesen. Die “Rote-Socken-Kampagne” lässt grüßen. Vermutlich wird diese jetzt richtig losgehen. Die Ergebnisse bei den Landtagswahlen zeigen ja auch, dass die im bürgerlichen Lager gewünschte neue schwarz/gelbe Koalition in der Bevölkerung nicht den Rückhalt hat, wie man es erwartet hatte.

Nun gucken die Konservativen ganz schön irritiert aus der Wäsche. Die FDP kann sich derweil über die meiner Ansicht nach unlogische Wählerentscheidung freuen, die ihnen weiterhin Stimmenzuwächse beschert. Keine andere Partei repräsentiert die Gründe für die Wirtschaftskrise so perfekt wie die FDP. Zudem hatten wir auch das alles schon und zwar viel zu lange! Viele Wählerinnen und Wähler sehen es anders – vielleicht in der trügerischen Hoffnung, dass die Parteien, die sich im Sumpf des Kapitalismus bestens auskennt, auch die Lösungen anbieten kann. Verrückt.

„Wer hat die Macht?“ weiterlesen

Nichts gegen politisches Engagement

Den Spot sah ich eben zufällig. Ich fand ihn auf der Seite Kinder-Alarm. Zwei Repliken wären möglich: 1.) Wenn der (ich meine mich) Kinderseiten liest… und 2.) der kennt die Band sowieso nicht – also…

Der junge Mann ist ja ausgesprochen überzeugt von sich. Soll er ruhig mal kandidieren. Ich wähle Schlämmer. Der ist seriöser. Allein schon die Kleidung und die Frisur. Da weiß man, was man hat.

Wir brauchen einfache Lösungen: http://www.““/watch?v=oHhnpiBqESM
Natürlich und vor allem im Gesundheitswesen. Die Schweinegrippe hat’s spätestens bewiesen. ;)

Ab und dafür

Nordseestrand Bergen am Zee

Die Woche an der holländischen Nordsee ist schon wieder vorbei. Aber zwei Wochen Urlaub liegen noch vor uns. Wunderbar.

Die Botschaft ist angekommen!??

(K)eine schwarz/gelben Koalitionen. Nur in Sachsen. Das war klar. Die Nazis bleiben in Sachsen im Parlament. Die Wahlbeteiligung dort ist historisch so niedrig, so dass sich die alte Weisheit wieder bestätigt hat. Niedrige Wahlbeteiligung stärkt die Radikalen bzw. schwächt die Demokratie.

Steinmeier konstatiert am Abend im Willy-Brandt-Haus, dass das ein guter Wahlabend für die SPD sei. Gemessen an der CDU hat die Partei weniger Zustimmung bei den Wählerinnen und Wählern verloren. Die Partei bzw. ihre Führung kann sich darüber freuen, dass die CDU große Verluste (vor allem in Thüringen) eingefahren hat. Wie verzweifelt muss man also sein?

Eine Tendenz für die Bundestagswahlen stellen die Ergebnisse m.E. aber nicht dar. Da wird die CDU bestimmt deutlich besser abschneiden. Die länderspezifischen Themen haben offenbar sowohl im Saarland als auch in Thüringen maßgeblich zum Stimmenverlust für die CDU geführt. In Sachsen war der Vorsprung der CDU aus den letzten Landtagswahlen kein Vergleichsmaßstab.

„Die Botschaft ist angekommen!??“ weiterlesen